Hörenswert! Die 9. Runde der Radiosendung „Erinnerungen an Alt-Haßloch“ bei Radio Rüsselsheim!

Wer kennt das nicht aus seinen Kindertagen, wenn Erwachsene sich Geschichtchen aus vergangenen Tagen erzählten und man dabei andächtig zugehört hatte. Erinnern sie sich noch daran? Friedel Roosen hat inzwischen eine ganze Menge solcher Geschichtchen, die rund um Alt-Haßloch und Rüsselsheim spielen, aufgeschrieben, damit sie der Nachwelt nicht verloren gehen. Bis Mitte des nächsten Jahres sollen diese Geschichtchen, ebenso wie die geschichtsträchtigen Themen der letzten 8 Sendungen Radio Rüsselsheims unter dem Titel „Erinnerungen an Alt Haßloch“, in Buchform erscheinen. Bis dahin kann man bereits Kostproben der „Alt-Haßlischer Geschichtchen“ in Radio Rüsselsheim hören. Am kommenden Sonntag, dem 21. November 2021, werden erste davon von 13 bis 14 Uhr auf UKW 90.9 bei Radio Rüsselsheim in der Sendereihe „Erinnerungen an Alt Haßloch“ von und mit Friedel Roosen, ausgestrahlt. Diese Alt-Haßlischer Geschichtchen bewegen sich in der Zeit zum Ende und nach dem zweiten Weltkrieg. „Widder das Vergessen“ könnte man es überschreiben, wenn Roosen davon berichtet, wie junge Haßlocher vor 76 Jahren „abhauen“ mussten um am Leben zu bleiben, wie ein Haßlocher Bub einem Amerikaner in den letzten Kriegstagen zu überleben verhalf und von Gefangenschaft, Flucht und Liebe. Zu den spannenden Themen hat Roosen, zur Überleitung der einzelnen Geschichtchen Musikstücke ausgewählt, mit denen Marc Irmen von Radio Rüsselsheim die Sendung zu einer unterhaltsamen Stunde verpacken wird. Die Sendung wird am darauffolgenden Sonntag, dem 28. November 2021 noch einmal wiederholt, bevor es am 5. Dezember bereits wieder neue „Alt-Haßlischer Geschichtchen“ in Radio Rüsselsheim zu hören geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.